Jens Fahr

Mitte der 80er Jahre kam er – völlig überraschend – erstmals mit dem schottischen Lebenswasser in Berührung. Doch es sollte noch ein paar Jahre dauern, bis die Mauer zwischen Ost- und Westdeutschland fiel und auch für ihn die Verfügbarkeit des schottischen Whisky eine andere wurde. Im Jahre 1993 eröffnete er seine mehrfach prämierte Kneipe, die „No.2 – Die Altstadtkneipe“. Whisky spielte dort von Anfang an eine Rolle. Doch erst 1996 folgten auch erste Tastings. Seit 2004 gibt es für die inzwischen mehr als tausend Flaschen auch einen eigenen Raum, das „Whisky-Stübchen“, in dem seitdem fast wöchentlich Verkostungen stattfinden.

Seit jener Zeit ist er auch auf Whiskymessen präsent, entweder mit eigenem Stand oder als fachkompetente Unterstützung im Team eines anderen Ausstellers. Außerdem hat er 2014 die im Rahmen des "Peter und Paul Marktes" in Deltzsch stattfindende "Independent Whisky Summer Party" ins Leben gerufen.